Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Bild

Stephan Zinner Lesung - Die Badewanne des Todes

Donnerstag, 06.12.2018

Einlass: 20:15
Beginn: 20:30
Eintritt: 18 €

Im Alltag lauern so manche Todesfallen: auf dem Fahrradweg, bei der Entschärfung einer Fliegerbombe auf der Jogging-Strecke, beim Kindergeburtstag, in einer Kunstfilm-Vorführung.

Der lichtung verlag veröffentlicht nach dem erfolgreichen „Flugmango“ einen zweiten Band mit den irrwitzigen Erzählungen des Kabarettisten und Schauspielers Stephan Zinner.

Bei ihm wird auch die eigene Familie Teil der Geschichten. Wie auch auf der Bühne erzählt Stephan Zinner gerne vom abenteuerlichen Alltag mit einer Ärztin als Gattin und drei Kindern in ihrer Münchner Wohnung – in der sogar die Badewanne im beengten Bad zur Todesfalle werden kann.

Stephan Zinner wurde 1974 im oberbayerischen Trostberg geboren. Nach seiner Schauspielausbildung war er am Theater tätig, u.a. am Salzburger Landestheater und bei den Münchner Kammerspielen.
Regelmäßig ist er im Film zu sehen, (u.a. „Räuber Kneißl“ und „Das Verschwinden“), in den Verfilmungen der Rita-Falk-Krimis (u.a. „Dampfnudelblues“) hat er die Rolle des Metzgers Simmerl. Bekannt ist Zinner zudem als Markus Söder bei den Nockherberg-Singspielen. Seit 2006 tourt er mit seinen Kabarettprogrammen.


Presse